Pionier-Bataillon (mot) 50 - Pioniere der Unterelbe e.V.

Pioniere der Unterelbe e.V.
Traditionsverein der ehemaligen Stader und Hamburg-Harburger Pioniereinheiten
Pionierbrücke
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Pionier-Bataillon (mot) 50

Verbände & Einheiten
1936 - 1943
Es bestand aus:

    • Stab
    • 1. Kompanie
    • 2. Kompanie
    • 3. Kompanie
    • Kolonne
    • Brückenkolonne B


Brückengerät bei einer Parade



Das Bataillon wurde 6. Oktober 1936 als Korps-Pionier-Bataillon in Hamburg-Harburg aufgestellt, zugleich Friedensstandort des Verbandes. Hierzu wurde Personal des Pionier-Bataillon 20 der 20.Infanterie-Division, des Pionier-Bataillon 12 der 12.Infanterie-Division und des Pionier-Bataillon 16 der 16. Infanterie-Division hierzu verwendet.
Ersatzgestellung kam vom Pionier-Ersatz-Bataillon 20 in Hamburg-Harburg, welches am 26. August 1939 aufgestellt wurde.

Am 1. April 1942 erfolgte eine Umbenennung in Panzer-Pionier-Bataillon 50 der 22. Panzer-Division unterstellt. In Stalingrad wurde es unter hohen Verlusten fast vollständig aufgerieben.

Am Ankunftstag in Stalingrad am 06.11.1942 war die Stärke:
10 Offiziere, 44 Unteroffiziere, 405 Mannschaften, geführt von Hauptmann Gast.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Unternehmen_Hubertus

Das Bataillon wurde am 1. Mai 1943 als Heeres-Pionier-Bataillon 50 aus den Restteilen des Panzer-Pionier-Bataillon 50 wieder aufgestellt und wurde wieder als Heerestruppe eingesetzt.
Pioniere der Unterelbe e.V.
Stand: 04.07.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü