Führungs- und Funktionspersonal Pionierbataillon 3 (unvollständig) - Pioniere der Unterelbe e.V.

Pioniere der Unterelbe e.V.
Traditionsverein der ehemaligen Stader und Hamburg-Harburger Pioniereinheiten
Pionierbrücke
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Führungs- und Funktionspersonal Pionierbataillon 3 (unvollständig)

Verbände & Einheiten > Pionierbataillon 3
Das Pionierbataillon 3 erfuhr in seiner Bestandszeit unterschiedliche Strukturen und Bezeichnungen. Zudem musste der Standort gewechselt werden. Das Führungs- und Funktionspersonal, welches im Pionierbataillon 3 diente, wird zur besseren Übersicht differenziert aufgezeigt.
Die nachgeordneten Seiten gliedern sich daher nach der Heeresstruktur und den Standorten Hamburg-Harburg und Stade.

Führungs- und Funktionspersonal des Pionierbataillon 3
in Hamburg-Harburg von 1956 bis 1968

Führungs- und Funktionspersonal des Pionierbataillon 3
in Stade (1968 - 1993)


Quellen:
· 20 Jahre Pionierbataillon 3 – Festschrift zur Jubiläumsveranstaltung 25./26.09.1976 in Stade,
· Personalaufstellungen in der Chronik des Pionierbataillon 3 1956-1993 (offenbar teilweise nachträglich erstellt),
· Pioniere der Bundeswehr 1955-1985 – Chronik einer Truppengattung, Friedberg 1985, S. 128 f.,
· Pioniere des deutschen Heeres 1955-2000 – Chronik einer Truppengattung, Stuttgart 2000, S. 123 f.,
· Meldungen des Pionierbataillon 3 zu den oben genannten Werken (überliefert in der Chronik des Pionierbataillon 3),
· Kompanietagebuch der Schwimmbrückenkompanie 731,
· Chronik der Panzerpionierkompanie 70,
· Persönlich unmittelbare Hinweise von Herrn Borges, Buxtehude, und Herrn Burfeind, HH-Harburg,

Ergänzende Mitteilungen der Herrn Dybilasz, Kirchheim b. München vom 26.02., 19.03. u. 21.05.06
und Herrn Obbarius, Garbsen vom 29.03. u. 05.06.06, Herrn Menz, Marienmünster vom 18.04. u. 29.05.06 sowie Herrn Hauffe, Speyer vom 23.07 u. 04.08.06

Anmerkung zu den Quellen:
Die Aufstellung könnte Ungenauigkeiten enthalten. Oben genannte Quellen sind nicht immer eindeutig (Stand:15.01.17)

Pioniere der Unterelbe e.V.
Stand: 04.07.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü