Einträge 2011 - 2016 - Pioniere der Unterelbe e.V.

Pioniere der Unterelbe e.V.
Traditionsverein der ehemaligen Stader und Hamburg-Harburger Pioniereinheiten
Pionierbrücke
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Einträge 2011 - 2016

Gästebuch
Gästebuch der Pioniere der Unterelbe e.V.
65 Einträge vom 10.11.2010 – 21.12.2016
Rohde Normann aus 21614 buxtehude am 21.12.2016 18:27
war ne tolle zeit mit den Kameraden ,Walper .Blümel.Strus.Postel.Rommel.Sach.usw. war von 2.11983-31.12.1986 da.


von Kirsch, Ralf aus 97218 Gerbrunn / nahe Würzburg am 02.10.2016 18:26
Beste Grüße an die Pioniere der Unterelbe e.V. und an alle, die noch eine Verbundenheit spüren, in der laufenden Woche war ich nach über 26 Jahren mal wieder in Stade- Ottenbeck. Es hat mich nach der aktiven Dienstzeit aus dem Landkreis Cuxhaven (alte Heimat) recht schnell nach Unterfranken verschlagen, wo ich noch heute lebe und arbeite. Die Suche nach einem Stadtplan von Ottenbeck brachte mich dann heute auf diese Seite... Schön gestaltet und ein großes Lob, dass es Menschen gibt, die das umgesetzt haben und betreuen.
Zwar tauchte ich über die Jahre immer wieder aus familiären Gründen regelmäßig im Norden auf, aber in Ottenbeck war ich nach meiner Dienstentlassung bisher nicht. Schön ist es da geworden. Bin am vergangenen Montag gemütlich an den  Backsteingebäuden aus den 30er Jahren vorbei spaziert und die Gedanken sind zu vielen der ehemaligen Kameraden und Vorgesetzten gewandert. Gut, dass da aus der alten Bausubstanz etwas gemacht wurde und man nicht alles Alte blind der Abrissbirne überlassen hat.
Also gibt es nun in den ehemaligen Kompanie-, Stabs- und Mannschaftsblöcken Wohnungen bzw. ganz vorn eine Schule. So ändern sich die Zeiten. Wer hätte das damals noch vor der Wiedervereinigung gedacht... Naja, während meiner Dienstzeit passierte politisch schon sehr viel. Aber dennoch: so weit dachte ich damals nicht. Und hinter Teilen der großen Glasfenster der ehemaligen Mannschaftskantine der Pioniere kann man heute Kaffee und Kuchen bekommen... Saß da quasi noch mal so wie früher und schaute auf die Kreuzung... Nur Kaffee und Kuchen reichte man uns damals nachmmittags nicht... Zumindest nicht an der Stelle...
Wie die Zeit so spielt, die Menschen aus dem Umfeld der Kaserne damals haben sich aus den Augen verloren. Was mag aus Euch / Ihnen geworden sein? Beziehungsweise anders gefragt: erinnert sich hier noch jemand an mich und gemeinsam verbrachte Monate?
Ich würde mich freuen, zu dem einen oder anderen Kameraden / Vorgesetzten  einen neuen Kontakt zu finden. Selbst war ich während meiner 15 Monate in zwei Kompanien aktiv und damit recht gut vernetzt.
Meine Grundausbildung absolvierte ich von Januar bis März 1989 in der 3. Kompanie des Pionierbataillons. Der "Eisgraue" Feldwebel Rieken hinterließ gleich beim Empfang einen prägenden Eindruck über die bevorstehenden Monate. Es wurde dann aber doch ganz anders...
Meine ersten Schritte hin zum Stabsdienstsoldaten wurden nach der etwa in der 7. Woche bestandenen Rekrutenprüfung damals noch unter Hauptfeldwebel Hastedt in der 3. Kompanie gemacht.
Die Vorbereitung auf die Rekrutenprüfung mit einer 48 h - Übung irgendwann im Februar 1989 blieb auch in Erinnerung. Da gab es grimmigen Dauerfrost und die Temperaturen lagen auch tagsüber sehr deutlich im Minusbereich. Nachts wurde es richtig frisch... Da war ich froh, mich auf Streifengängen bewegen zu dürfen... Hat insgesamt nicht geschadet, außer das fast eine komplette Kompanie danach tagelang fiebrig und verschnupft war... Stabsarzt Dr. Dressler bekam viel zu tun... "Krank auf Stube" für viele...
Für die weiteren 12 Monate Dienstzeit dann Versetzung zur 4. Kompanie und Einsatz als Stabsdienstsoldat (recht schnell als OG) unter Hauptfeldwebel Oellerich und Hauptmann Hofmann.
Ich kann mich auch noch gut an Frau Eckstein im dortigen Schreibzimmer erinnern. Ein Relikt aus früheren Zeiten... Mit eigenem mitgebrachten Teppich unter dem Schreibtisch und einer damals wohl auch schon nicht mehr ganz modernen elektrischen Schreibmaschine, auf der ich dann später abends nach Dienstschluss offiziell auch meine Bewerbungspapiere um einen Studienplatz tippen durfte.... Mir wurde der Schlüsse vertrauensvoll überlassen. Frau Eckstein hatte da ihr zweites Zuhause. Sehr gemütlich. Wohnzimmer mit Schreibtisch...
Sie verbrachte dort ihre letzten Monate auf dem Weg in den wohlverdienten Ruhestand nach über zwei Jahrzehnten Dienst in der Kaserne und wir haben sie mit gutem Pionierbrauch aus dem aktiven Schreibdienst entlassen. Sie wurde in ein Boot gesetzt und heim gezogen... Die Stelle wurde natürlich nicht wieder besetzt...
Was speziell dazu in der Erinnerung bleibt: der Kaffee von Frau Eckstein war stark und immer frisch. Sie mochte mich und ich wurde des öfteren am späten Vormittag mit einer dampfenden Tasse Kaffee samt Keks in unserem Kompaniegeschäftszimmer versorgt... Dann wurde sich ausgetauscht, Frau Eckstein vertrieb sich ein wenig die Zeit, bevor sie wieder in ihr Zimmer zurück kehrte...
Eine insgesamt sehr gute kameradschaftliche Phase in meinem Leben, die ich aus heutiger Sicht noch viel stärker schätze als damals, fühlte ich mich doch auch ein wenig auf dem Weg in mein angestrebtes Studium nur ausgebremst...
Es ist danach dann aber alles noch gut geworden, habe es hin bekommen. Vermutlich besser, als wenn ich ohne den Umweg über die von Goeben Kaserne da rein gegangen wäre und noch zu sehr Ausgehen und Party im Kopf gewesen wären.
"Danach" wusste ich, was mir wichtig ist und dass es auch Einsatz kostet, nicht geschenkt wird und man eben nicht immer alles gleich bekommt...
Die kalligraphisch gestaltete Verabschiedungsurkunde von Hauptfeld Oellerich und Hauptmann Hofmann hängt übrigens noch heute als Erinnerung an damals an meinem Schreibtsich...
So, und nun freue ich mich, falls in naher oder ferner Zukunft sich tatsächlich jemand mit bekanntem Namen unter  ralf_kirsch@gmx.de  meldet. Es wird dann sicher einiges mehr noch auszutauschen sein... Natürlich gibt es dann auch eine Telefonnummer...

Kameradschaftliche Grüße an alle Ehemaligen des Pionierbataillons 3 aus Unterfranken
Ralf Kirsch


von Jens Gellert aus Hannover am 27.02.2016 22:40
Soll natürlich Deutsches Panzer Museum Munster heißen.........
Sorry


von Jens Gellert aus Hannover am 27.02.2016 22:35
Hallo Kamaraden der PZ PI KP 70

Ich bin jetzt seit 3 Jahren Hobbykomandant im Panzer Museum Münster und betreue einen M48 Bergeschlepper welcher ein Prototyp ist.
Momentan restaurieren wir einen M48 Brückenleger haben gerade das Triebwerk ausgebaut, leider wird er bis zum Tag der offenen Tür am 6.3.2016 nicht fertig.
Wir führen an diesem Tag den Biber vor den wir letztes Jahr fertiggestellt haben.
Wenn Ihr Interesse habt kommt vorbei, würde mich freuen alte Kameraden aus der PzPi 70 zu sehen.
War 81 bis 82 in der PzPi 70
Gruß Jens Gellert
Domevr6@gmx.de


von Krokowski  am 31.10.2015 17:29
Hallo Frank Müller können wir gerne machen.
Gruß


von Frank Müller aus Aachen am 07.05.2015 17:24
Hallo Krokowski,
habe Deinen Eintrag gelesen; war ab Januar 1974 in der Schreibstube bei Major Stampfer....mir qualmen noch heute die Socken wenn dieser Name fällt. Vielleicht können wir uns mal austauschen.


von Michael aus 21769 Lamstedt am 19.02.2015 11:55
Hallo
Wir,die vom 3.Pionierbataillion 3 aus Stade aus dem Jahrgang 1991 suchen unsere Kameraden,weil wir ein 25-jahriges Treffen organisieren möchten. Wer sich noch gerne an diese Zeit zurück erinnert und sich mit uns Treffen möchte meldet sich bitte bei:
Michael Rademacher ,Ehlanddamm 4 ,21769 Lamstedt
oder auf:
michaelrademacher@t-online.de
Wir warten auf eure Anmeldung   


von Strnad, Heinz aus 64285 Darmstadt am 15.09.2014 10:58
Moin nach Stade! Fliegerhorst! War von 1957 bis Juni 1963 (danach Budel/NL)
dort stationiert. Gibt es interessierte
Ehemalige aus dieser Zeit?


von Rudolf (Rudi) Heinsohn aus 21756 Osten am 01.09.2014 19:24
5. Pi 3 vom 04.10.76 - 31.12.77. Geile Zeit. Hauptmann  Köster, davor Hauptmann Kellner, Spieß Minnemann, Hauptfeld Senger, Laydorff und Knüppel (schade, dass er 2013 gestorben ist) und wie sie alle hießen -ich selbst war W15er auf dem Schreibzimmer mit Uffz Milatz und Kumpel Martin Sander.
Wir hatten viel Spaß - gerade auch bei den Wehrübungen-


von Eberhard Friedrich Schulte aus 57518 Betzdorf am 31.05.2014 20:09
Ist das eine Freude etwas aus meiner W18 Dienstzeit zu lesen.Erinnere mich sehr gerne an 1.Pi.Btl.3 ! Hptm Heinrich,HFW Horst(Atze)Hopp,OFW Muscharski(Schirmeister),OFW Matrisch , Hptm Herrmann Prieß (den Fahrschulleiter)der schon bei der Begrüßung aufzulockern wußte u.v.a.(1969/70)Der größte Teil der Soldaten (wie ich Dortmunder)waren aus dem Rhein.westf.Industriegebiet (Norditaliener oder Brikettrocker :-) )was der Kameradschaft aber keinen Abbruch tat.


von Blank , Wilfried aus 27711 Osterholz-Scharmbeck am 17.02.2014 17:41
Homepage: http://huelseberg@web.de
Hallo ,
auch ich denke immer noch an die schöne Zeit von 1977 bis 1988 im PiBtl 3  !
Wer mich noch kennt darf sich gerne einmal mir melden !
Ich bin nun auch schon seid  drei Jahre in Pension !
Würde auch einmal zum Treffen kommen! Gruß
Wilfried


von LLPiKp250 Passau aus Passau am 15.01.2014 19:14
Homepage: http://Facebook: Llpikp Passau
Hallo
wir suchen Kameraden die 1989/90 bei der LLPiKp250 in Passau gedient haben um ein Treffen zu organisieren.


von rohde normann aus 24116 buxtehude am 13.01.2014 20:18
hallo alle zusammen die mal gediehnt haben.eine supper seite was mann da so liest,viele namen sind mir noch sehr vertraud aus der pzpi 70.war von 1983bis ende 1986 da.war eine verückte zeit,aber ach nicht ohne gruss hg der reserve


von neumann rolf aus 31535 neustadt am 02.01.2014 16:24
Moin Kameraden,

suche auf diesem Weg den HPTM. Gert Schmidt (Fm-offz im Fm-Zug 1.Pibtl 3) Ausgeschieden im Dez. 1988.
Ich selber war im Fm-Zug von 1982 - 1987 danach versetzt zum 1.Pzbtl 33 nach Neustadt.
Wer kann mir weiter helfen?

Viele Grüße Rolf Neumann


von Peter Jens aus 65232 Taunusstein am 12.12.2013 11:17
Hallo und Moin,

Toll das es so eine Seite gibt,
Ich war vom 1.4.1975 - 30.6.1976
im 2.Pionierbatalion3 in Stade.
Da war noch unser Kompaniefeldwebel HOPPE
und Kompaniechef Hauptmann DAHMEN unsere Chefs,man war das eine Zeit.Besonders die
Sturmflut von 1976.Da Ich die Ausbildung zum S-Boot Fahrer hatte,war dann die Rödellei nicht mehr so Doll.Würde mich
freuen von Kamaraden aus dieser Zeit etwas zu Hören.
3 mal Ein Anker Wirf


von Stefan Schellenberg  am 30.11.2013 21:35
Moin Moin Kameraden
War von 1987-88 bei den Pionieren als Gefr.Herr Ingo Prieß war Zugführer und damals Stabsfeldwebel Laydorff Kompaniechef.Man waren das Zeiten waren Schwer aber Lehrreich.


von Holger Kola aus Riede am 06.11.2013 21:11
Moinsen Kameraden,
War zum Ableisten des GW 86 in der 2ten Pi3. Kp-Chef zuerst Hptm Krug, danach Hptm Holthaus. Spieß war HptFw Fricke. Es war ja leider das Jahr wo wir den Unfall hatten. Wäre schön den einen oder anderen aus der Zeit wieder zu treffen, denn im großem und ganzen war es eine schöne Zeit.   


von Jan Dirk Palm aus 21756 Osten am 11.09.2013 23:50
Hallo Leute
Das waren gute harte zeiten bei den Pionieren,ich war von 86 bis 90 dabei erst in der 2/3 danach in der 3/3.War auch mit in Spanien wie gesagt es waren tolle 5 Jahre und kurz nachdem ich zu den PzGrens gegangen bin fing es langsam mit der auflösung an,schade!!!
Mit Kamaradschaftlichen Grs ein alter Stuffz      


von Henning Quidde aus 31241 ILSEDE am 05.09.2013 00:03
Ich grüße alle ehemaligen Pioniere des PiBtl 3.
War von 1968 bis 1969 zuerst in der AK 12/3 und dann in der 1./PiBtl 3 bei der Erkundungs- und Konstruktionsgruppe unter dem damaligen OFw Georg Krause. Wüßte gern, wo er jetzt lebt. Vieleicht weiß auch jemand etwas über den weiteren Lebensweg vom damaligen S3, Major Wegener.
Der Pioniertruppe bin ich bis 2008 treu geblieben, war zuletzt als OStFw d.R. als KpFw in der 1./Pionierbrückenbataillon 670na und möchte keinen Tag als Soldat missen.


von Krokowski aus dortmund am 04.09.2013 19:14
Hallo Udo Bin über v50ss@web.de
zu erreichen.


von Reetz Christian aus 21423 Winsen-Luhe am 03.09.2013 21:03
Homepage: http://habe ich nicht
Hallo Ihr schwarzen Wasserschweine vom Pi-Btl 3.Wie geht es Euch?Ich war da von 80-82 bei HPTFW Krause im 2.Zug.Habe grad die Seite entdeckt.Meldet euch mal ihr schwarzen Socken;Thomsen,Schwippert,Beckmann,Adenau,Lüssenhopp,Viehn,Nangast,Albrecht usw usw.Was ist aus euch geworden?Ich bin bei dem BDMP Lüneburg bei dem VBK 25 RaG ostheide debei.Allso Ihr Socken gruß RINGO(verflucht sind die Reservisten)   


von HFw d.R. Udo Meyer aus Hemmoor am 02.09.2013 10:11
An Krokowski.
Sag mal, waren wir mal zusammen im Fernmeldeausbildungslager Putlos mit anderen aus der PzPiKp 70, 2 MTW`s Fahrer Steffens. Später kam OFw Rainer Moltoff dazu, Pionierausbildung aller Truppen am Strand von Putlos. Der stand immer im Schlauchboot, rief, das Schlauchboot nehmt auf und lies sich durch die Dünen tragen.
Melde Dich mal.

Ein dreifach..
Gruss
Udo Meyer


von Christian Vollmers aus Hechthausen am 29.07.2013 16:47
Ich war von 87-89 in der 3.Kompanie/Hptm Kolisch.
Zu vielen Kameraden habe ich immer noch guten Kontakt. Vielleicht finde ich auf diesem Weg noch mehr Ehemalige.
Wer war denn noch mit bei Kompanieaustausch mit in Spanien??
Ich suche noch Fotos. Hab´selber auch noch ein Paar.....


von Karl-Heinz Schwandt aus 22177 Hamburg am 25.06.2013 22:57
Ach ja ,auf facebook könnt ihr mich auch finden. Bis dann denn .


von Karl-Heinz Schwandt aus 22177 Hamburg am 25.06.2013 22:38
Freue mich wahnsinnig diese Seite gefunden zu haben.Ich habe von 86-90, in der PzPiKp 70,meinen Dienst im Panzerbrückenzug unter HptFw Frerks und FW Bruderek verrichtet.Man,mein Biber fehlt mir immer noch.War ne tolle Zeit.Wer also den HG Schwandt noch kennt,darf sich gerne über meine e-mail bei mir melden.Gruß aus Hambuerg und ein dreifach Anker wirf    


von Meier Erich aus 21680 Stade am 05.06.2013 22:23
Liebe Kameraden aus dem ehemahligen Pionierbataillon 3. Am 16.05.2013 fand ein Treffen der Ehemaligen Pioniere mit Standort Harburg am Gedenkstein statt. Wie immer hat diese Veranstaltung unser Kamerad Klaus Burfeind ausgerichtet. Nach dem gemeinsamen Essen haben wir noch ein paar nette Stunden im Pionierkeller von Klaus verbracht.
Nun noch eine traurige Nachricht, unser Kamerad Holger Knüppel ist eingesc hlafen.


von Berndt Lust OFw. d. R. aus 21529 Kröppelshagen am 17.05.2013 13:23
Hallo Kameraden,
bin wie andere durch Zufall auf eure Web- Seite gelangt.
War von 3.7.60 bis 2.7.72 beim PiBtl 3, Grundausbildung in Harburg PzPiKp 70 unter Hptm. Peters. Danach 5. Kompanie unter Hauptmann Weihermann.War lange Zeit im InstZug bei den beiden Paul´s ( HFw Wrobel und OFw Wuttke.) Nach Uffz- und Fahrlehrerausbildung bei HFw Pries einige Jahre in der Fahrschule.Nach Umgliederung in der 1./3 unter Olt Salchow ( S4 ) Betriebsstoff Fw und in der MunGrp tätig. Schönste Zeit war unter Hptm Meissner in der 5., Spiess Günter Parschat, später Ingo Rindelaub,  unvergessen unsere Züge durch St. Pauli.   


von Michael Geveler aus Hamm am 09.04.2013 17:46
Liebe Kameraden,

habe durch Zufall diese Webseite gefunden.
Ich war 1989/1990 in Stade - Maschienenzug PiBtl 3
(bei Oberstabsfeldwebel Krause) .
Würde mich freuen mal wieder von ein paar "alten Kameraden " zu hören.

Mit kameradschaftlichen Grüßen Michael Geveler   


von Kay Kuhlen aus Ottawa, Kanada am 12.02.2013 21:52
Liebe Kameraden,

habe durch Zufall diese Webseite gefunden und mich sehr gefreut. Ich habe meine Pionierlaufbahn 1987 bei der LLPiKp 270 (Hptm Michelke) begonnen und war für 3 Monate zur 2./PiBtl 110 (Hptm Blümel) in Minden abgestellt.

Beste Grüße und ein donnerndes Anker Wirf aus Ottawa,
Kay Kuhlen
OTL i.G.


von Kurzke,Fritz aus 29549 Bad Bevensen am 09.02.2013 15:45
Hallo Zusammen,
war von 10/81 bis 09/89 im PzPiAusbzug 8/3 und danach 4.PiBtl.3. Gern erinnere ich mich an viele Ereignisse während meiner Dst.-Zeit die das Pionierleben interresant gemacht haben.Die Wasserausbildung auf der Elbe/die Überführung 2er Pontonbrücken zum ESK/die Übung mit der 4.Kp.in Holland od.die Betreuung einer Span.Kompanie und natürlich die "Trutzigen Sachsen".Alles Gute
Fritz Kurzke F.d.R.    


von Krokowski aus Dortmund am 27.01.2013 19:44
Fast vergessen:
Habe unter Major Stampfer auf alle Panzer einen Wolfskopf auf alle Panzer gemalt. Außer bei Übungen,wo ich Funker war,habe ich einen Kompaniekeller das Wappen der Kompanie auf Blechschilder gemalt, für die entlassenen Kameraden.   
Mit kameradschaftlichem Gruß.


von Krokowski aus dortmund am 27.01.2013 16:47
Habe lange gesucht um einen Kammeraden wiederzufinden.Bin dabei durch zufall auf diese Seite gekommen und habe einen Eintrag von HptFw dReseve Udo Meyer auf der1. Seite  gefunden.Habe gedient bis Dezember 1974.In der PzPiKp 70 unter Major Stampfer.Würde mich freuen auf diesem Weg die Adresse herauszubekommen.
Ein Dreifach Anker-Wirf   


von Ulrich Maida aus Solingen am 25.01.2013 22:28
Hallo ehemalige PiBtl3-er!
Ich bin durch Zufall auf diese wirklich gelungene Seite gestoßen. Ich war von 84 bis 89 als ZgFhr in der 2./3 und als S2 unter OTL Kessel aktiv. Habe mich gefreut, die Namen von Lothar Fricke, Ingo Prieß und Michael Blümel zu lesen. Ich hoffe, euch geht es gut. Wenn Interesse besteht, kann ich ein paar Infos und Fotos zur Seite beisteuern. Würde mich freuen, von dem ein oder anderen zu hören!


von Ulrich Rath aus Berlin am 24.01.2013 20:14
Ach ja,wollte noch schreiben,das ich eigendlich aus Bergisch Gladbach stamme,bin erst 2005 nach Berlin gezogen. Wäre schön wenn hier noch ein paar Bilder aus der Zeit 81-82 auftauchen würden insbesondere von der PzPiKp 70

nochmal gruß an alle   Anker wirft


von Ulrich Rath aus Berlin am 24.01.2013 16:30
Hallo zusammen,habe diese seite erst vor kurzen entdeckt und finde sie sehr gut. Da kommen gute erinnerungen zurück.
Ich habe von Jan 81 bis Maerz 82 bei der Pzpikp 70 meinen Wehrdienst abgeleistet Kp-Chef war damals MJ Kahlke und KpFw war Hfw Sachs. Ich war im 3 Zug unter Ofw Klahr und Uffz Feldhaus.Wäre schön wenn sich noch einige alte Kameraden aus dieser Zeit melden würden. Bis Dann  Ein 3faches Anker wirft!


von Jens Stark aus Hannover am 21.09.2012 14:40
Moin,

schön das es diese Seite gibt und das dadurch auch die Erinnerung an den Standort Stade aufrechterhalten wird.
Ich war zur Grundausbildung vom Januar-März'86 dort und bin dann zu meiner Stammeinheit (PzPiLKp90) nach Munster versetzt worden.
Trotz der kurzen Zeit in Stade hat sich eine sehr gute Kameradschaft entwickelt, die ich ungern verlassen habe.
Im Nachhinein war es vielleicht gut, denn ich wäre vermutlich bei dem Unfall am 5.11.86 dabei gewesen, wo ich einen guten Kameraden und Freund verloren habe. Ruhe in Frieden Hans...

Grüße - und weiter so
Jens Stark


von Jürgen Drewien aus Hamburg am 24.08.2012 09:05
Hallo ehemalige Kameraden,
habe soeben mal meinen Wehrpaß hervorgeholt. Etwas verstaubt, aber noch lesbar.
Dienstzeit 16.04 58 bis 31.03.59 im Pz.-Pi.Btl.3 und auch Pz.PiKp 70  in der Scharnhorst-Kaserne.
Hätte gerne über verschiedene Kameraden
Informationen, halte aber diese Seite dafür nicht geeignet.
Ich erinnere mich gerne an die Zeit der Wehrpflicht zurück.
Grüße an alle Kameraden der Zeit

Jürgen Drewien


von Matthias Kühtz aus 27612 Loxstedt am 19.07.2012 11:43
Homepage: http://www.facebook.com/groups/321076934648475/
Sehr geehrte Herren und Kameraden,

wer einen Teil seines Lebens, bedingt durch die Bundeswehr, in und um die Von-Goeben-Kaserne in Stade herum verbracht hat, ist hier (www.facebook.com/groups/321076934648475/)genau richtig um Erinnerungen an diese Zeit aufrechtzuerhalten.
Zurzeit sind wir 8 Mitglieder in dieser Gruppe. Es wäre schön wenn wir dort noch viele weitere Kameraden begrüßen könnten.

Freundliche Grüße
Matthias Kühtz, Uffz a.D.


von Brunnert, Franz-Ulrich aus Bremerhaven am 11.07.2012 18:05
Hallo! Auch ich war Panzerpionier. Anfangs im PiBtl 3,später in der PzPiKp 70. Die letzten vier Jahre war ich KpTrpFhr. Habe mir die WebSide angesehen und bin begeistert. Das Fotoalbum ist super. Konnte viele Kameraden erkennen   Mit einem dreifachen "Anker wirf" grüße ich alle Ehemaligen und Aktive, Euer Franz-Ulrich "Ulli" Brunnert


von Matthias Kühtz aus 27612 Loxstedt am 09.07.2012 09:32
Homepage: http://www.facebook.com/groups/216869628436065/
Sehr geehrte Herren, hallo Kameraden,

beiFacebook habe ich eine geschlossene Gruppe mit dem Namen "Ehemalige der Panzerpionierkompanie 70" eingerichtet. Vielleicht finden sich hier einige Kameraden um ihre Erinnerungen an ihre Dienstzeit in der PzPiKp70 zu teilen und aufzufrischen. Einige(Erinnerungsfotos sind schon eingestellt. Ich würde mich sehr freuen, wenn Weitere folgen würden.

Mit freundichen Grüßen
Matthias Kühtz, Uffz a.D.
Link: www.facebook.com/group/216869628436065/


von Dr Andreas Schwander aus Australien am 21.06.2012 02:08
Hallo, schön, daß es dieses Gästebuch gibt. Ich war von 1983-85 als Reserveoffiziersanwärter beim PiBtl 3, war eine schöne Zeit. Habe bereits einige bekannte Namen entdeckt: Ingo Prieß natürlich, Andreas Berger, meinen ehem. KpChef Eckbert Schulze und der Administrator Lothar Fricke - waren Sie nicht mein Spieß? Also, Grüße an alle von damals, Andreas Schwander


von Klaus Beheng aus Euskirchen-Rheder am 11.06.2012 20:44
Hallo Kameraden des PiBtl.3,

ich habe noch mal auf die Webseite geschaut und festgestellt, daß einige Beiträge von noch mir bekannten Kameraden verfasst wurden. An dieser Stelle herzliche Grüße und ein 3fach Anker wirf.
Mein erster Eintrag war 2006, schon zu lange her wie ich fand. Das ich nochmal was von meinem Spieß Heinz Minnemann gelesen habe, hat mich sehr gefreut. Genauso Bodo Lipke OLT zu meiner Zeit und HGfr D. Röttke. Bei Erzählungen von meiner Bundeswehrzeit verdreht meine Frau schon mal gerne die Augen, aber es war ja auch eine gute und erfahrensreiche Zeit.
Allen Kameraden die mich noch kennen, auf diesem Wege nocheinmal einen schönen Grüß aus der Eifel.

Klaus Beheng (OGfr. Beng Beng) `83-`84


von Wolfgang Friebe aus Bremerhaven am 25.04.2012 17:01
Habe mal wieder auf diese Seite geschaut, echt klasse. Es würde mci interessieren: gibt es noch das monatliche Treffen in Stade. Würde gerne mal vorbei kommen. Grüße von der Weser   


von Bernhard Leu aus Leer am 22.04.2012 17:19
Hallo Kameraden der Pz Pi Kp 70 Stade Ich war von 1971(okt)- 1973(juni)in derKp
Es würde mich freuen auf diesem Weg alte Kamereraden zu finden. Ich hatte in der Pi 70 die beste Dienstzeit innerhalb der Bw.Inzwischen habe ich 38 Dienstjahre voll. Davon sind es bis jetzt 29 Jahre als Arbeitnehmer der Bw.Es währe schön Rückmeldungen zu bekommen.


von Detlef Thiele aus Flögeln am 19.02.2012 16:52
Homepage: http://www.nasowatt.de
Hallo, ich war von April 83 bis März 84 bei der PzPikp70 als Waffenmechaniker in der Waffenkammer. Die letzten Monate der Dienstzeit waren damals etwas stressig. Tja, ist fast 30 Jahre her. Ich weiss aber noch, daß der STUFFZ Brandt hiess.
Grüsse an alle aus der Zeit.
Detlef Thiele


von Hartmut Rabe aus Frankfurt am Main am 15.02.2012 00:22
Guten Tag ehemalige der PzPi Kp 70 aus Stadt.
Ich war in der Zeit von 5.1.1976 in der Grundausbildungs-Kp 4/3 und anschließend in Hamburg Fischbek zur Führerscheinausbildung. Im März 1976 wurde ich zu meinem Verwendungstruppenteil der PzPiKp 70, 2. Zug versetzt. Die erst Zeit war Mj. Stampfer und anschließend und Hauptmann Kahlke Kp - Chef, sowie HptFw Sachs der KpFw (Spieß). Es war eine schöne Zeit, in der ich viel erlebt habe. Ausbildung Häuserkampf, gefechtsmäßiges Überwinden von Mienensperren, Sprengen von Bunkeranlagen auf Sylt (List am Leuchtturm, Unterkunft in Hörnum)u. v. m. Zum Janunar 1980 wurde ich zum PiAusb Zentrum 850 nach Koblenz versetzt. Ich würde mich freuen, wenn ich den ein oder anderen Kameraden aus dieser Zeit wieder treffen könnte. Zwei habe ich bereits gefunden U. Meyer und M. Lipnicki, die ich auf diesem Wege Grüßen möchte.
Mit kameradschaftlichen Grüßen Hartmut Rabe


von lutz runge aus 28816 Stuhr am 26.01.2012 10:17
Heute am 26.01.2012 meldet sich zum ersten Mal ein Küchensoldat des 1. PI. Btl 3, OG Lutz Runge. Wir haben Damals 77/79 noch in der Turnhalle gekocht. FW. Lammers hatte ab 79 die Regie. Ich habe zu meiner Zeit viele Übungen gefahren Langer Degen3, 2xInglostadt, Putlos, in Era und mit der PZ.PI.KP.70 in Bad Kissingen zum Ski laufen. Ein Prost auf Hennig Kahlke... Die Frau Plöger(u. Ihre Tochter) kenne auch noch. In der Küche und auf Übungen hatte ich eine Sehr gute Zeit und natürlich auch im Spoky Salon. Ich grüße ALLE die Kameraden. Es war meine schönste Zeit. euer "Fetzer".


von Picht, Wolf-Rüdiger aus Hamburg am 09.01.2012 20:13
meine Dienstzeit 7/67 - 12/68 Stade;3.Pibtl.3;Ich hoffe über dieses Gästebuch alte Kontakte knüpfen zu können.
Mein Zugführer: Bodo Lipke,
Mein Gruppenführer: Söhnke Lück
allen ein dreifach Anker wirf   util


von Hartmut Blank aus Bevern am 11.12.2011 00:40
Hallo zusammen,
auch ich denke immer noch an meine Zeit in der PzPikp70.
Wer mich noch kennt darf sich gerne einmal melden 87 bis 94 zusammen vielen Netten Menschen.
Würde auch einmal zum Treffen kommen! Gruß
aus Bevern


von Dirk Krüger aus Hamburg am 11.10.2011 23:33
Homepage: http://www.dirk-krueger.eu
Hallo Alois, endlich mal einer den ich kenne und dazu noch mein Quartal. Ich war von Juli 86 bis März 90 im 1.Pi Btl 3, Fm Zug bei Ofw Wilkens (und diversen Olt's). Die Grundi hatte ich im Fm Btl 3 in Buxtehude absolviert. Über Stayfriends habe ich auch noch Kontakte zu anderen Ehemaligen unserer Einheit. Bei einer Reichweitenübung bin ich auch mal Dir auf dem Fuchs mitgefahren. Im Nachhinein fand ich die Zeit doch ganz gut, insbesondere die Kameradschaft und die spontanen Abende im Mannschaftskeller waren immer super. Hab auch noch einige Fotos aus der Zeit, meine E-Mail Adresse findest Du auf meiner Homepage. Würde mich freuen von Dir oder anderen Weggefährten dieser Zeit zu hören.
Bis dann
Dirk

Pioniere der Unterelbe e.V.
Stand: 04.07.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü